Ausstellungen
Aussenraum


Überblick über die Projekte im Bereich bildende Kunst bei der Neueröffnung des Kulturschutzgebietes auf dem Gelände Schwerereiter | Dachauerstrasse vom 06. Juli bis zum 15. Juli 2012.

Es werden noch Informationen zu weiteren KünstlerInnen hinzukommen.

schneekanone

Pappschnee | Alfred Kurz
Die Arbeit Pappschnee besteht aus einer umgebauten Zuckerwattemaschine, die so geändert wurde dass die Zuckerfäden in die Luft geblasen werden. Die Zuckerwattefäden fallen zu Boden, sammeln sich als Verwehungen an oder bedecken den Boden in der Umgebung der Maschine. Die Arbeit thematisiert den Umgang mit Luxusgütern wie Kunstschnee und Zuckerzeug ohne sich um gut oder schlecht zu kümmern.
>>> weitere Informationen



franz

Der Schluck | Franz Wanner
Auf die Außenwand der Feuerwehrhalle wird der Super 8 Stummfilm-Loop von Franz Wanner projiziert
>>> weitere Informationen


clea

Clea, Videoloop 2'54'' | Clea Stracke
Clea malt direkt auf die Wand mit Schwarz fünf Kringel, die ihren Namen bedeuten können. Dann ist sie fort. Es dauert nicht lang bis der Hausmeister kommt, der im Auftrag der  Verwaltung akribisch die Spur tilgt. Ein Loop.
>>> weitere Informationen


kran Disko Torsten Mühlbach Installation
An einem Kran aufgehängt schwebt weit über das Gelände sichtbar eine nachts beleuchtete Diskokugel. Die sich Reflexionen sprenkeln das ganze Gelände mit hellen, sich bewegenden Lichtpunkten.
>>> weitere Informationen

sackbaum der gelbe Sackbaum | Dorothea Seror Die Recycling-Installation bestehend aus einem 8 m hohen Nachbau des Flaschentrockners von Marcel Duchamp behängt mit 121 Säcken voll mit Plastikmüll soll in Zusammenarbeit mit der Umweltorganisation Green City aufgebaut werden. Der Gelben Sackbaum wird von einer Garteninstallation umrundet. Durch seine Fernwirkung macht der monumentalen Sackbaum auf die Bepflanzungen zu seinen Füssen und auf die Veranstaltung Neueröffnung auf dem Gelände Kulturschutzgebiet aufmerksam. Der unkonventionelle und produktive Umgang mit existenten Ressourcen kultureller und ökologischer Art sind Thema der Installation und der Veranstaltungen auf dem Gelände im Juli 2012                          
>>> weitere Informationen

zopf Alter Zopf, neuer Ort mit viel Zukunft! | Sigi Wiedemann

walser-schwebend

Ein schwebendes System | Objekt – Performance | Moritz Walser
Ein Mann im Anzug thront im Sessel auf der Plattform und füttert Lüfter mit asiatischen Opfergeld-Scheinen. Diese werden von den Rotorblättern zerfetzt und durch den Luftstrom unter der Luftkissenplattform wieder herausgeblasen.
>>> Video

 


anja uhlig

Projekt Spitzbergen. SHELTER | Anja Uhlig | realitätsbüro | Kooperation Robert Bauerfeld Projekt Spitzbergen. SHELTER ist ein temporärer Parkplatz. Eine Zwischenlösung. Transportables Wasser. SHELTER transportiert Projekt Spitzbergen zur NeuEröffnung. Und bringt die Erfahrungen von See-Triennale, Olympiasee und GOLDEN Schlamm gleich mit. Und mitten in der NeuEröffnung trifft Projekt Spitzbergen auf das Umbau-Gelände an der Dachauerstrasse. Projekt Spitzbergen ist ein fortlaufendes Projekt des realitaetsbüros. Das Projekt folgt sehr bewusst dem Prozeß von Wachsen und Wahrnehmen. Es arbeitet mit – oft sehr langsamen – Prozessen und stellt diese statischen, objekt-orientierten Vorgehensweisen gegenüber.
>>> weitere Informationen


stefan wischnewski

Netzinstallation | Stefan Wischnewsky
300 x 400 cm (Größe variabel), Fußballnetze verschweißt
Die Installation aus farbig neu zusammengesetzte Netze die eine Ringscheibengrafik erkennen lassen, wird auf dem Gelände so abgespannt das gleich mehrere Gebäude (je nach Perspektive) zur Zielscheibe werden.


florian lechner

Raumzeichnung Kulturschutzgebiet M=1:1 | Florian Lechner
Zur Eröffnung des Kulturschutzgebiets München entsteht eine temporäre Raumzeichnung auf dem Ateliergelände am Leonrodplatz. Als architektonische Intervention bricht sich eine Formverdichtung aus Gerüstmaterial und Kunststoffbahnen auf dem Dach der Werkshalle. Elemente des Gebäudeensembles werden durch bewusst gesetzte Flächen und Linien aufgegriffen und liegen als Schicht über dem Architekturbestand, verschränken sich mit ihm zu einer Collage.
>>> weitere Informationen


rose

Rosen pflanzen | Beate Engel
Rosenpflanzen, deren Sortenbezeichnung Namen von bekannten Künstlern werden an unscheinbare Ecken im Außenbereich des Kulturschutzgebietes gepflanzt.


Rostock 20 | Christian Schnurer
Die bemannten Mittelstreckenrakete Rostock 20 ist die Karikatur einer Waffe. Das spielerische Konglomerat aus verschieden Fundstücken erzählt vom menschlichen Drang die natürliche Erdverbundenheit zu verlassen und Kraft des eigenen Geistes eine andere Lebensform zu entwickeln. Ein mythologisches Objekt in der Tradition von Dädalus, Jules Verne und Daniel Düsentrieb.

 



  Fuhrpark zur gemeinschaftlichen Bewältigung sozialer und  
  kultureller Distanzen im Urbanen Raum | Volkan Özekcin

 

 


 

 



 

 


 

 

/